Bezirk Speyer

Leider können pandemiebedingt im Bezirk Speyer derzeit keine Konzerte stattfinden.
Die im Flyer angekündigten Konzerte für den 20.09./25.10. und 22.11.2020 fallen aus.

Wir werden Sie an dieser Stelle informieren, sobald sich hier Änderungen ergeben.

Bezirk Neustadt an der Weinstraße

Für alle Konzerte gilt:
Eintritt frei, Spenden erwünscht.
Platzreservierung durch Mail an schmidt.mandelring@gmx.de Mandelring 69
(Ortsteil Haardt) in Neustadt/Weinstraße
Die genauen Programme stehen erst ca. 4 Wochen vor den Konzerten fest. Sie werden rechtzeitig mit den Einladungen per E-Mail bekanntgegeben und sind auch auf der Homepage zu finden.
Bitte lassen Sie sich in die Einladungskartei aufnehmen unter schmidt.mandelring@gmx.de                                                                                                                                     

Samstag, 19.09.2020 19 Uhr und Sonntag, 20.09.2020 11 Uhr
Duoabend
Adriana Schubert, Violoncello – Juliane Sophie Ritzmann, Klavier
Programm:
Sonate op. 69 (A-Dur) von Ludwig van Beethoven
Fantasiestücke op. 73 von Robert Schumann
Sonate op. 99 (F-Dur) von Johannes Brahms.
Da wir aufgrund der Corona-Verordnung nur rund ein Drittel der Plätze besetzen dürfen, bittet Jörg Sebastian Schmidt um Mitteilung, wer wann kommen möchte. Außerdem werden die Namen, Adresse und Telefonnummer benötigt.
Diese Daten müssen dann 14 Tage aufbewahrt werden.
Bitte senden Sie ein E-Mail an schmidt.mandelring@gmx.de.
Hr. Schmidt wird auf jede Anmeldung antworten, ob der Wunsch erfüllt werden kann.
Alle Plätze werden dann namentlich reserviert. Leider müssen wir auf das traditionelle Gläschen Wein verzichten, aber die beiden jungen Musikerinnen sind es wert!
Eintritt frei – Spenden erwünscht




Bezirk Ludwigshafen

Eine lange Zeit seit dem plötzlichen Stopp der Konzertmatineen liegt hinter uns und noch eine ungewisse Zukunft mit Corona liegt vor uns. Trotzdem möchte ich es wagen mit Auflagen, Hygieneeinhaltungen und der Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske) Sie ab dem Sonntag, 13.9. wieder 14- tägig zu Sonntagsmatineen einzuladen.

Gleichzeitig möchte ich mich nochmal im Namen der Musiker für die Spenden bedanken, die vielen der jungen Musiker*innen sehr über die schlimmste Zeit geholfen haben.

Gleich zu Beginn wechseln wir nun mehrfach die Orte:

Cool bleiben

Sonntag, 13.9. 20, 11 Uhr
Wilhelm-Hack-Museum (Berlinerstr. 23)

Konzert im Rahmen des Abschiedsfestes vom 12.-13. 9. wegen einer notwendigen Sanierungsmaßnahme im Wilhelm-Hack-Museum. Es musizieren ein Streichquartett und eine Pianistin.

https://www.wilhelmhack.museum/Websites/www.wilhelmhack.museum/whm200804_Faltblatt_TB-1.pdf

An diesem Wochenende ist der Eintritt zum Museum (und zum Konzert) frei. Wir empfehlen aber aufgrund der (coronabedingten) Platzkapazität, sich beim Museum telefonisch anzumelden: (0621-5043411).

Im Museum besteht Maskenpflicht!

Bruno-Herrmann-Preisträgerkonzert

Sonntag, den 27.9. um 11.15
Herz-Jesu-Kirche (Mundenheimerstraße 216)
Einlass: ab 11 Uhr

Es erklingen Antonio Vivaldis Konzert für zwei Mandolinen und Streicher RV 532,
sowie „Herbst“ und „Winter“ aus den „Vier Jahreszeiten“,
außerdem die Streichersinfonie d-Moll von Felix Mendelssohn-Bartholdy.
Es musizieren das Mandolionen-Duo Anna Bagger und Evita Schlender und die Geigerin Eva Dannowski, begleitet von der Kammerphilharmonie Mannheim unter Leitung von Studierenden der Dirigierklasse von Prof. Michiya Azumi.

Der Eintritt ist frei, aber da maximal 40 Plätze (wobei gemeinsame Haushalte in eine Bank dürfen) zugelassen sind, ist eine Voranmeldung unbedingt erforderlich. Bitte eine mail mit Namen und Kontaktdaten (Adresse, handy, mail) dazu an mich (gregor.herrmann@hotmail.com). Sollten Sie mit jemandem zusammensitzen können, vermerken Sie dies bitte bei der Anmeldung.

Ihre Daten werden 4 Wochen nach dem Konzert automatisch wieder gelöscht.

Corona-Regeln:
Anmeldung per mail erforderlich mit Angabe von Name und Handynummer über folgende E-Mail-Adresse: gregor.herrmann@hotmail.com
Personen aus einem Hausstand können sich gemeinsam anmelden und dann zusammen sitzen.
Coronabedingte AHA-Regeln sind einzuhalten. Bis zum Platz besteht Maskenpflicht.
Die Maske darf während des Konzertes aber abgenommen werden.

Dauer des Konzertes ca 60 Minuten, keine Pause


Weitere Konzerte:

Und ab dem Sonntag, den 11. 10. 20 können wir unsere Konzerte in 14-tägigem Rhythmus im Ernst-Bloch-Zentrum in der Walzmühle (Walzmühlstraße 63) durchführen. Hier danke ich sehr der Leiterin Prof. Dr. Immacolata Amodeo, sowie dem Team des Ernst-Bloch-Zentrums für die Bereitschaft trotz der Coronaauflagen uns aufzunehmen. Auch hier empfehle ich eine Reservierung an anmeldung@bloch.de immer in der Woche davor, da wegen der Coronaauflagen nur 40 Stühle zur Verfügung stehen. Die Programme für diese Matineen sende ich dann wie immer spätestens eine Woche davor. Coronabedingt, werden wir zunächst sehr klein besetzt (1-2 Musiker) beginnen und zunächst auf Gesangs/Bläserbeiträge verzichten. Der Eintritt beträgt 7,-/erm. 5,- (Für Mitglieder frei – Bitte Ausweis vorlegen)

VORERST SIND AUFGRUND DER CORONA-KRISE ALLE MATINÉEN IM WILHELM-HACK-MUSEUM ABGESAGT! DAS MUSEUM IST GESCHLOSSEN.

In Ludwigshafen finden in Kooperation mit dem Wilhelm-Hack-Museum und der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim in 14-tägigem Rhythmus regelmäßig Kammermusikmatineen statt.
Einzelheiten zur jeweiligen Matinée werden rechtzeitig vorher (siehe unter Kalender/Veranstaltungen) bekannt gegeben.
Im Jahr 2020 beginnen die Matineen ab dem 05.01.2020 bis zur Sommerpause im Juli. Danach ist das Museum wegen Sanierungsarbeiten geschlossen.


Die einzelnen Programme stehen noch nicht fest. In der Regel treten ausgewählte Nachwuchskünstler auf , sowie zwei- bis dreimal im Jahr professionelle Musiker der Region. Ein besonderer Reiz der Matineen besteht auch darin, dass ein Besuch der aktuellen Ausstellung vor oder nach dem Konzert möglich ist.
Detaillierte Programme werden auf Wunsch per E-Mail regelmäßig zugesandt. Hierzu bitte eine Mail senden an gregor.herrmann@hotmail.com

Bezirk Landau

Samstag, 26.09.2020 19 Uhr Dalberghalle Essingen
„Bruno-Herrmann-Preisträgerkonzert“

Die diesjährigen Preisträgerinnen der Pfälzischen Musikgesellschaft Anna Maria Bagger (Ettlingen) und Evita Schlender (Bad Bergzabern) – beides Schülerinnen von Denise Wambsganß – spielen mit der Mannheimer Kammerphilharmonie das Konzert für zwei Mandolinen von Antonio Vivaldi G-dur RV 532. Dazu erklingen vom gleichen Komponisten ´Frühling´ und ´Sommer´ aus den „Vier Jahreszeiten“ mit Eva Dannowski, Violine.
Die Streichersinfonie Nr. VII d-moll von Felix Mendelssohn-Bartholdy rundet das Programm ab.
Aufgrund der besonderen, Corona-bedingten Situation (Abstandsregel!) stehen in der großen Halle nur relativ wenig Plätze zur Verfügung, so dass es angemessen scheint, diese im Vorfeld des Konzertes den Interessenten zukommen zu lassen. Sie haben als Mitglieder der Pfälzischen Musikgesellschaft nun den Vorzug, sich bis zum 03.09.2020 für das Konzert verbindlich anmelden zu können. Am besten per E-Mail:   klausgeorg.hoffmann@t-online.de oder telefonisch unter 0160 1871806 (hierbei gerne auch per WhatsApp).
Die Karten werden Ihnen dann bis zum 11.09.2020 zugestellt.  Ab dem 12.09.2020 gehen die restlichen Karten in den freien Verkauf. Für Sie als Mitglieder der PMG bleibt der Eintritt – wie im Flyer angekündigt – kostenfrei. Selbstverständlich dürfen Sie etwas spenden, wenn Sie möchten. Dazu wird am Ende des Konzertes am Ausgang Gelegenheit sein.

– mit freundlicher Unterstützung der VR-Bank Südpfalz eG –
Eintritt 15 EUR, ermäßigt 9 EUR, Familien 31 EUR
(Erm. nur f. Schüler und Studenten)

Sonntag, 04.10.2020 18 Uhr Matthäuskirche Landau,
Wollmesheimer Höhe, Limburgstr. 1 a
„Transatlantic Songs from Britain to the States“
Liederabend mit Nelly Palmer, Sopran und Yuka Schneider, Klavier
Das etwa einstündige, sehr abwechslungsreiche Programm reicht von H. Purcell (z.B. „Thrice happy Lovers“), E. Elgar („The Torch“) B. Britten („Winterwords“) und W. Walton („Three Songs“) über S. Barber („Hermit Songs“) und G. Gershwin („I Got Rhythm“) bis zu L. Bernstein („La Bonnes Cuisine“).
Auch hier tragen wir spezielle Sorge in Sachen Corona. Es gelten auch hier ganz klar die AHA-Regeln. Zwischen der Sängerin und dem Publikum sind mindestens 5 Meter Abstand. Und sollte Anfang Oktober geheizt werden müssen, wird vorgeheizt und die Umluftheizung vor dem Konzert abgestellt. Sollten die Temperaturen zu stark absinken, schalten wir Heizstrahler zu. Nehmen Sie sich bitte für den Fall eines Falles etwas zum Drüberziehen mit!
Der Eintritt ist frei! Spenden am Ausgang sind natürlich gerne möglich.

Oktober/November 2020 Prot. Kirche Walsheim
„Autumn Leaves und Summer Kisses“
Lieder, Songs, Chansons über die Liebe und die Jahreszeiten
mit dem Martina-Knochel-Quartett

Bezirk Frankenthal

Freitag, 05.06.2020 20.00 Uhr
Samstag, 06.06.2020 20.00 Uhr
Lutherkirche, Bohnstr. 16

Musikalische Andachten mit dem Trio Sanssouci mit dem Programm
„Tressori Della Musica Baroco –
Schätze italienischer Kammermusik des 18. Jahrhunderts“  

Liebe Freunde und Bekannte,   nach mehr als zwei Monaten Auszeit durch die Corona – Pandemie sind die beiden Konzerte – als Musikalische Andachten – wieder eine Hoffnungsschimmer, das Konzertleben in Frankenthal eingeschränkt fortzusetzen.  
Das Trio Sanssouci mit   Sohee Oh, Flöte, Sigrun Meny-Petruck, Oboe und Hans – Jürgen Thoma, Cembalo   musiziert an beiden Abenden sein Programm:  
„Tressori Della Musica Baroco – Schätze italienischer Kammermusik des 18. Jahrhunderts“   mit Werken von   Antonio Vivaldi, Giovanni Platti, J.Chr. Bach, Giovanni Platti und Pietro Nardini.   Dazu formuliert Pfarrer Martin Henninger Gedanken zu Augustinus.  
Es gelten die Hygiene- und Zulassungsbeschränkungen für Gottesdienste.  
Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.  
Träger der Musikalischen Andachten sind der Kiwanisclub Frankenthal,
die Pfälzische Musikgesellschaft und die beiden Kirchengemeinden.    
Nach längerer Konzertabstinenz hoffen wir auf freudiges Interesse.

Sonntag, 22.11.2020 11.15 Uhr Gemeindesaal, Bohnstr. 16
Triomatinee mit Prof. Peter Arnold, Horn – Georg Weiss, Oboe –
Gabriele Weiß-Wehmeyer, Klavier

Der Eintritt ist jeweils frei, es wird um eine angemessene Spende gebeten.

Bezirk Bad Dürkheim

Das irdische Leben

Samstag, 03.10.2020 20 Uhr,
Brunnenhalle Bad Dürkheim, Schloßgartenstraße 1
Liederabend

Gabriel Rollinson, Bassbariton – Anna Anstett, Klavier

Die Pianistin Anna Anstett

Der Bassbariton Gabriel Rollinson

Zur Homepage von Anna Anstett

Zur Homepage von Gabriel Rollinson

Programm:


Ludwig van Beethoven
(1770 – 1827)


Sehnsucht
Neue Liebe neues Leben
Lied aus der Ferne
Adelaide
Gustav Mahler
(1860 – 1911)



aus „Des Knaben Wunderhorn“:
Das irdische Leben
Des Antonius von Padua Fischpredigt
Rheinlegendchen
Lob des hohen Verstandes
Revelge
—–

Henri Duparc
(1848 – 1933)


L’invitation au voyage
Le galop
Chanson triste
Sergei Rachmaninoff
(1873 – 1943)




Tis time!
Love’s flame
By the Grave
Come, let us rest
Morning
In the silent night
A Dream

Victor Ullmann
(1898 –1944)
Liederbuch des Hafis op. 30

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen.

Bitte besorgen Sie sich vorab ein kostenfreies Ticket:

• entweder über folgenden Link:
https://bad-duerkheim.reservix.de/p/reservix/event/1612310

• oder bei der Tourist Information Bad Dürkheim, Tel. 06322 935-140

• oder bei einer Vorverkaufsstelle von reservix in Ihrer Nähe.

An den Vorverkaufsstellen fallen geringfügige Systemgebühren an. Eventuelle Restkarten erhalten Sie an der Abendkasse.

mit freundlicher Unterstützung der VR Bank Mittelhaardt eG
Eintritt frei – Spenden für die Pfälzische Musikgesellschaft erbeten

Kammermusik aus Theresienstadt

Sonntag, 25.10.2020 18 Uhr,
Brunnenhalle Bad Dürkheim, Schloßgartenstraße 1

Werke von Victor Ullmann, Gideon Klein u. Dimitri Schostakowitsch mit dem Pan Quartett: Yi-Qiong Pan, 1. Violine – Ewa Doktor, 2. Violine – Martin Straakholder, Viola – Eric Trümpler, Violoncello und Karen Leiber, Sopran

Programm:

Victor Ullmann
(1898- 1944)
Streichquartett Nr. 3 (1944)

Drei Lieder für Singstimme und Streichtrio (1943)
Pause
Gideon Klein
(1919 – 1945)
Streichtrio (1944)
Dimitri Schostakowitsch
(1906 – 1975)
Streichquartett Nr. 8 c-Moll Op. 110 (1960), gewidmet den Opfern des Faschismus und des Krieges


Eintritt frei – Spenden für die Pfälzische Musikgesellschaft erbeten

Orchesterkonzert

Sonntag, 15. November 2020, 17 Uhr & 19 Uhr
Brunnenhalle Bad Dürkheim, Schloßgartenstraße 1
(neues Programm: verschoben vom 03.05.2020!)

Kammerorchester Bad Dürkheim, Leitung: Gabriele Weiß-Wehmeyer

Solisten: Rebecca Rust, Violoncello und Friedrich Edelmann, Fagott

Programm:
Peter Worm (*1935):
Musik für Streicher I, Op.1
Antonio Vivaldi (1678-1741):
Doppelkonzert e-Moll für Violoncello, Fagott und Streichorchester
Peter I. Tschaikowsky (1840-1893):
Andante cantabile H-Dur (1888)
für Violoncello und Streicher op. posth.
Leonardo Leo (1694-1744):
Konzert Nr. 1 A-Dur für
Violoncello und Streichorchester

Eintritt frei – Spenden für die Pfälzische Musikgesellschaft erbeten